OLMeRO AG
Projektraum

Mängelmanagement gemäss SIA-Norm 118: Mit OLMeRO behalten Sie den Überblick

Bauunternehmer und Handwerker haften dafür, dass die von ihnen erstellten Werke mängelfrei sind. Bei Werkverträgen in der Schweizer Bauwirtschaft gilt die SIA-Norm 118 als Standard. Die Norm des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA) regelt präziser als das Obligationenrecht (OR) die Fristen, innert welcher der Bauherr offene und verdeckte Mängel rügen kann. Mit dem OLMeRO-Modul Mängelmanagement erfassen Sie alle Mängel schon auf der Baustelle, bleiben in Kontakt mit den ausführenden Unternehmern und dokumentieren die Behebung lückenlos und rechtssicher.

Rüge- und Verjährungsfristen nach SIA-Norm 118

Seit ihrer Neuregelung zum 1. Januar 2013 spricht die Norm SIA 118 nicht mehr von einer Garantie-, sondern von einer Rügefrist. Die Rügefrist für offene Mängel beträgt gemäss SIA 118 2 Jahre. Das Abnahmeprotokoll der Bauabnahme legt den Stichtag fest. Schon hier werden augenfällige Mängel festgehalten – wie auch solche, die man bei sorgfältiger Prüfung hätte erkennen müssen. Beeinträchtigen die Mängel die Tauglichkeit des Werkes in einem wesentlichen Masse, kann die Abnahme sogar zurückgestellt werden.

Innert der 2 Jahre ist eine Mängelrüge jederzeit möglich. Der Zeitpunkt, wann der Bauherr einen offenen Mangel entdeckt hat, spielt hierbei keine Rolle. Da er insgesamt 2 Jahre zur Verfügung hat, braucht der Bauherr nicht umgehend jeden entdeckten Mangel einzeln rügen, sondern kann mehrere Mängel auch gesammelt rügen. Drohen Folgeschäden, muss der Mangel unverzüglich behoben werden. Insgesamt liegt die Beweislast gemäss SIA-Norm 118 beim Unternehmer. Er hat zu beweisen, dass das Werk vertragsgerecht erstellt wurde.

Nach Ablauf der zweijährigen Rügefrist können offensichtliche Mängel nicht mehr gerügt werden. Aber es besteht für verdeckte Mängel eine verlängerte Frist von weiteren 3 Jahren. In diesem Fall handelt es sich um Mängel, die erst im Verlauf der Nutzung erkannt werden können. Die Beweislast liegt nun beim Bauherren. Er muss zudem sofort rügen, wenn der Mangel entdeckt wird.

Spätestens nach 5 Jahren endet die Rügefrist, für bewusst verschwiegene Mängel besteht jedoch eine Verjährungsfrist von 10 Jahren.

Mehr Sicherheit mit SIA 118: Garantie- und Gewährleistungsfristen im Blick

Auch während der Garantie- und Gewährleistungsphase behalten Sie mit dem OLMeRO Mängelmanagement, welches der SIA-Norm 118 entspricht, den Überblick. Alle während der Ausführungsphase erfassten Mängel bleiben auch nach der Bau-Übergabe bestehen und können jederzeit über den OLMeRO Projektraum oder das OLMeRO Archiv aufgerufen werden. Treten während der Garantie- und Gewährleistungsphase erneut Mängel auf, können Sie auf Ihre erfassten Mängel zurückgreifen und gemäss SIA 118 die entsprechenden Unternehmen erneut rügen.

Aus diesem Grund räumen immer mehr Bauherren wie Unternehmen einem professionellen Mängelmanagement eine hohe Priorität ein. Mit dem entsprechenden Modul des OLMeRO-Projektraums können Sie Mängel einfach und systematisch erfassen und in einer aktuellen Datenbank zusammenführen. Auch die Behebung lässt sich lückenlos und konform zu SIA 118 dokumentieren. Vom Abnahmeprotokoll bis zur Archivierung behobener Mängel behalten Sie mit OLMeRO jederzeit die Übersicht über Ihr Bauprojekt.

Optimales Mängelmanagement mit OLMeRO

Mängelbehebungen werden mit dem OLMeRO Mängelmanagement professionell und einfach abgewickelt. Das OLMeRO Mängelmanagement fungiert als digitaler Notizblock und kann jederzeit offline verwendet werden. Das Erfassen von Mängeln geschieht per Smartphone oder Tablet über die benutzerfreundliche OLMeRO App. Jedem Mangel können Fotos, Sprachnotizen und Planlokalisierungen zugewiesen werden. Die komplette Kommunikation zwischen Bauleiter und Unternehmer ist transparent und jederzeit nachvollziehbar auf der Datenbank abgebildet. Die Mangelhistorie steht auch während der gesamten Gewährleistungsphase zur Verfügung. Mit dem OLMeRO Mängelmanagement wird die Kommunikation in der Baubranche vereinfacht und vollständig dokumentiert. Das Mängelmanagement lässt sich für jedes Projekt individuell konfigurieren.

Ablauf des OLMeRO Mängelmanagements

Ablauf OLMeRO Mängelmanagement

Kontakt

Linus Jost
Vertriebsleiter

info@olmero.ch

Hotline
+41 (0)848 656 376
Mo-Fr, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr

Linus Jost

Gerne rufe ich Sie zurück.

Video Mängelmanagement

Newsletter

Abonnieren Sie unseren OLMeRO-Newsletter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Bild OLMeRO Newsletter