OLMeRO AG

OLMeRO Referenz-Projekte

Europaallee

Mitten in Zürich entsteht ein neuer Stadtteil. Die vielfältige Nutzung macht die Europaallee und ihr Umfeld zu einem urbanen Raum, der zu jeder Tageszeit durch die Wohnbevölkerung, die Dienstleistungsbetriebe, die Gastronomie und die Passanten belebt wird.

Europaallee
Name
Europaallee
Ort
Zürich
GU/TU
Implenia Generalunternehmung AG
Architekt
Max Dudler Architekten AG, Zürich
Bauherr
Los 1: Schweiz. Bundesbahnen SBB
Los 2: (Spezialausbau): Baudirektion des Kanton Zürich
Bauzeit
2009 - 2012
OLMeRO im Einsatz
Projektraum, Ausschreibungsplattform

ARGE Prime Tower nutzt Projektraum

Damit Raum für Entwurf und Kreativität bleibt, kommt man nach Auffassung von Mike Guyer nicht darum herum, sich zu Beginn der Arbeit präzise zu überlegen, wie man die Dokumente klassifiziert und das Projekt und die dazugehörenden Informationen strukturiert.

Prime Tower
Name
Prime Tower
Ort
Zürich
Architekt
Gigon/Guyer Architekten
Bauherr
Swiss Prime Site AG
Bauzeit
2008-2011
OLMeRO im Einsatz
Projektraum, Ausschreibungsplattform, Mängelmanagement, ReproService

Überbauung Trio Dietikon

In Dietikon-Ost, in der Nähe des Bahnhofs, entsteht auf einem alten Industrieareal ein moderner Gebäudekomplex, welcher Wohnen, Einkaufen und Arbeiten unter einem Dach vereint. Dank seiner idealen Lage - öffentliche Verkehrsmittel und Naherholungsgebiet in nächster Nähe - bietet Trio eine hohe Lebensqualität.

Überbauung Trio Dietikon
Name
Überbauung Trio Dietikon
Ort
Dietikon
GU/TU
Steiner AG, Total Services Contractor
Architekt
schnebli menz, sam architekten & partner ag
Bauherr
Rentenanstalt / Swiss Life
Bauzeit
2009
OLMeRO im Einsatz
Projektraum

Rainmatt, Wohlen

Rainmatt, Wohlen
Name
Rainmatt, Wohlen
Ort
Anglikon
Architekt
p-vision ag
Bauzeit
2015
OLMeRO im Einsatz
Ausschreibungsplattform

Ein neuer Stadtteil entsteht

Hagendorn, am Unterufer der Lorze gelegen, erhält unter der Regie des Konsortiums Lorze einen neuen Dorfkern. Städtebaulich ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Während sich östlich die zersiedelte Stadtlandschaft von Cham, Baar und Zug erstreckt, ist das Land Richtung Nordwest agrarisch geprägt. Waldstreifen und Gehölze gliedern die Feldflur in einzelne, voneinander abgegrenzte Räume. Das Areal selber liegt zwischen der Lorze und dem Lorzenkanal. Im vorliegenden Projekt musste ein Bezug zwischen Innenhof und Landschaft geschaffen werden.

Überbauung Lorze
Name
Überbauung Lorze
Ort
Hagendorn
Architekt
Della Casa AG Architekten SIA
Bauherr
Konsortium Lorze
Bauzeit
2011
OLMeRO im Einsatz
Ausschreibungsplattform
  • Seite
  • 1
  • 2
  • 3

Wir beraten Sie gerne