Ariane Fricker, GEGGUS Schweiz AG

«Durch Olmero erhalten wir viel mehr Anfragen und Ausschreibungen. Was schlussendlich auf das Auftragsvolumen eine positive Auswirkung hat. Wir haben auch mehr telefonische Anfragen von Architekten erhalten, die sich für unser Produkt interessieren und technische Auskünfte einholen.»

Können Sie uns eine kleine Vorstellung Ihrer Firma geben?
Seit der Gründung der GEGGUS Schweiz GmbH vor über 20 Jahren hat das Unternehmen eine eindrucksvolle Produktvielfalt mit hoher Leistung und ausgezeichneter Qualität entwickelt. Attraktivität, Wirtschaftlichkeit und Effektivität sind die Gebrauchsvorteile unserer Premium Schmutzschleusen, die auf höchstem Niveau, individuell und in Handarbeit, im Mutterhaus in Deutschland (Weingarten bei Karlsruhe) gefertigt werden! Die eingebauten Eingangsmattensysteme von GEGGUS halten Ihren Eingangsbereich nicht nur zuverlässig sauber und attraktiv, sondern sie verlängern auch die Reinigungsintervalle Ihrer Fussböden. 

Was genau hat Sie dazu bewegt, einen Olmero Account zu buchen?
Wir wollten unsere Marke «Top Clean Trend» stärker bei den Entscheidern platzieren. Es dauert lange, bis eine Marke wirklich bekannt ist und auch von den Architekten beachtet wird. Die Qualität von unseren Produkten und unser Service wird von den Wiederverkäufern wie Bodenlegern und Plattenlegern schon seit Jahren sehr geschätzt. Viele Bauherren und Architekten holen Ihre Produktinformation im Vorfeld ein, da ist es natürlich wichtig, auf dieser Ebene präsent zu sein.

Wie hat sich Ihre Arbeit durch Olmero verändert?
Durch Olmero erhalten wir viel mehr Anfragen und Ausschreibungen, was schlussendlich eine positive Auswirkung auf das Auftragsvolumen hat. Wir haben auch mehr telefonische Anfragen von Architekten erhalten, die sich für unser Produkt interessieren und technische Auskünfte einholen.

Was sind für Sie die wichtigsten Vorteile eines Lieferanten-Accounts?
Wichtig sind für uns die Informationen über die Projekte im Bauwesen. Nirgends bekommt man so viele Details wie auf Olmero oder es ist sehr zeitaufwendig, an solche Daten zu kommen. Es ist auch sehr übersichtlich dargestellt und aufgebaut, so das eigentlich jeder nach einer kurzen Einführung mit dem Lieferanten-Account arbeiten kann.

Sie benutzen auch das Baudaten-Modul für Baugesuche und -bewilligungen, mit welchem Sie schon während der Planungsphase Kontakt mit den Entscheidungsträgern aufnehmen können. Wie sind Ihre Erfahrungen damit?
Dies ist für uns eine Vorarbeit für die Olmero Ausschreibungen. So können wir schon in der Planungsphase unser Produkt in Position bringen.

Können Sie uns Referenzprojekte nennen, bei welchen Sie Aufträge durch Olmero akquirieren konnten?
Das können wir nicht genau auswerten, viele Ausschreibungen gehen über unsere Wiederverkäufer. Aber was wir sagen können, ist, dass unser Produkt häufig in den Ausschreibungen als Marke eingetragen ist.

Was erwarten Sie sich in Zukunft von Ihrer Präsenz auf Olmero?
Unsere Erwartung ist immer weiter zu kommen und nie stehen zu bleiben.

Haben Sie noch Verbesserungsvorschläge? Möchten Sie sonst noch etwas loswerden?
Wir möchten uns noch für den guten Service bei Olmero bedanken. Wenn wir eine Frage oder einen Vorschlag haben, wird dieser umgehend angeschaut oder umgesetzt.

Wir beraten Sie gerne