OLMeRO AG

Referenz

Johann Lachat und Delphine Dufour, RDT54

"Die Plattform hilft uns, den Markt zu erforschen."

Das 2010 von Johann Lachat gegründete Büro RDT54, ist auf die Bauleitung und die Ausführung von Bauarbeiten spezialisiert. Die Teammitglieder verfügen alle über einen soliden beruflichen Werdegang mit Erfahrung in Generalunternehmen und haben zahlreiche Projekte umgesetzt.

RDT54 arbeitet schon lange mit OLMeRO zusammen und hat die Ausschreibungsplattform, den ReproService und den Projektraum im Einsatz. Johann Lachat und sein Team legen Wert darauf, in allen Planungsphasen ein perfektes Projektmanagement sicherzustellen und stützen sich dabei insbesondere auf die OLMeRO-Ausschreibungsplattform.

Seit wann nutzen Sie die Ausschreibungsplattform?
Johann Lachat: Seit jeher! Wir haben sie schon bei unseren vorherigen Projekten im Generalunternehmen genutzt und nach der Gründung von RDT54 ganz selbstverständlich übernommen.

Delphine Dufour: Ich weiss gar nicht, wie diejenigen arbeiten, welche die Plattform nicht benutzen.


Welches sind Ihrer Ansicht nach die wichtigsten Vorteile?
Delphine Dufour: Die Ausschreibung wird auf unserer normalen Software vorbereitet und dann auf der Plattform veröffentlicht. Die Auswahl der Empfänger-Firmen ist sehr einfach, genau wie die Empfangs- und Annahme-Verfolgung. Alles ist da! Wer möchte an der Ausschreibung teilnehmen? Wer hat bereits geantwortet? Wo warten wir noch auf Rückmeldungen? Die gesamte Kommunikation ist zentralisiert und alle Unterlagen sind vorhanden. Stellen Sie sich dieselbe Arbeit vor, wenn man sie über den Posteingang abwickelt. Viele Nachrichten würden im täglichen E-Mail-Strom oder im Spam verloren gehen, es gäbe Probleme mit der Grösse der Anhänge und der Versäumnisse, die daraus entstehen. Die Plattform garantiert ebenfalls die Sicherheit bei der Datenübertragung.

Johann Lachat: Die Plattform hilft uns, den Markt zu erforschen. Wird eine Ausschreibung im offenen Verfahren veröffentlicht, ist die Ausschreibung für alle bei OLMeRO registrierten Anbieter sichtbar. Falls eine Firma darauf antworten möchte, informiert sie die RDT, die immer noch die Möglichkeit hat, die Bewerbung anzunehmen oder nicht. Dies kann sehr nützlich sein, wenn wir in einer Region arbeiten, die wir nicht so gut kennen oder für eine weniger gängige Arbeitsgattung.


War das beim Projekt «Clos de la Couronne» der Fall?
Johann Lachat: Nein, hier haben wir die Unternehmen gut gekannt und uns für das selektive Verfahren entschieden. Das heisst, dass nur vorab von uns ausgewählte und eingeladene Unternehmen Zugriff auf die Ausschreibungsunterlagen hatten. Das Tool stellt für uns die Kommunikation und die Nachverfolgung sicher. Damit sparen wir enorm viel Zeit!

Delphine Dufour: Zu Beginn des Projektes werden die Projektinformationen auf der Plattform festgelegt: eine kurze Beschreibung des Projektes, erklärende Hinweise, die Terminplanung des Projektes, bestimmte Pläne sowie die vertraglichen Rahmenbedingungen. Diese Unterlagen werden automatisch in jede Ausschreibung integriert, die während des gesamten Projektes fortlaufend eingerichtet werden.


Welche Verpflichtungen entstehen den Unternehmen, die ein Angebot abgeben, durch die Nutzung der Ausschreibungsplattform?
Delphine Dufour: Die Unternehmen müssen nicht zwingend bei OLMeRO registriert sein. Die von uns eingeladenen Unternehmen bekommen einen Link, über den sie das Angebot direkt online zusammenstellen oder die Unterlagen herunterladen können. Die Dateiformate stellen auch kein Problem dar; es werden sowohl Dokumente im Format .sia als auch .pdf akzeptiert.

Johann Lachat: Die Unternehmen, die registriert sind, profitieren von einer breiteren Sicht auf den Markt, denn sie haben Zugang zu den offenen Ausschreibungen und können sich auf selektive Ausschreibungen bewerben.

Projekt
RDT54 hat die Planung und Ausführung der Wohnanlage „Clos de la Couronne” in Chavornay geleitet. Die vier Gebäude umfassen insgesamt 44 Wohnungen, von denen zwei Drittel verkauft werden sollen. Eine Tiefgarage mit 50 Parkplätzen vervollständigt das Programm.

Clos de la Couronne, Chavornay
Bauherr: Urbadec Sàrl, Orbe
Architekten: P. Duvillard SA, Chavornay
Bauleitung: RDT54, Orbe
Anzahl Gebäude: 4
Anzahl Eigentumswohnungen: 33
Anzahl Mietwohnungen: 11
Bruttogeschossfläche: 4’377 m2
SIA-Volumen (Wohnungen): 18’368 m3
Entwicklung und Ausführung: 2014-2016

Wir beraten Sie gerne