Offerte richtig einreichen

Eine übersichtliche, vollständig ausgefüllte und ansprechende Offerte zu gestalten und einzureichen ist gar nicht so einfach, wie man denkt. Es gehört aber ebenso zum Repertoire einer Firma wie gut geleistete Arbeit und entsprechende Referenzen. Deshalb empfiehlt es sich, der Offertgestaltung mehr Zeit zu widmen. Das steigert Ihre Chancen erheblich, gleich von Beginn an in die engere Auswahl bei der Projektvergabe zu gelangen.

Gestalten Sie Ihre Offerte so, dass möglichst keine Unklarheiten für die Gegenseite entstehen. Sollten Sie zum Beispiel eine Position in Ihrer Offerte anderswo inkludieren oder nicht anbieten, dann vermerken Sie das in einem Kommentar. So kann der Ausschreiber dies nachvollziehen.

In einigen Fällen verlangt der Ausschreiber ein Unternehmerblatt. Füllen Sie dieses wahrheitsgetreu aus und vergewissern Sie sich, dass Sie das Unternehmerblatt der Offerte beigelegt haben. Wir haben als Hilfe eine Vorlage für ein Unternehmerblatt erstellt, welches Sie gerne verwenden dürfen.

 

Referenzen

Referenzen sind die beste Werbung und dürfen einer Offerte gerne beigelegt werden. Mit Referenzprojekten können Sie Ihre geleistete Arbeit zur Schau stellen und zeigen, was Sie können. Schicken Sie doch eine Referenzliste und ein Begleitschreiben mit, in dem Sie den Ausschreiber auf Ihre Stärken und Kompetenzen hinweisen. Dadurch können Sie Ihr Unternehmen gegenüber der Konkurrenz hervorheben.

 

Die Olmero Ausschreibungsplattform

Unsere Ausschreibungsplattform hilft Ihnen bei Ihrer Offerteinreichung. Dank unserer Ausschreibungsplattform können Sie online Offerten an den Ausschreiber stellen und dabei alle relevanten Eckdaten direkt im System eintragen. So profitieren Sie von einer einwandfreien und kompletten Offerteinreichung. Darüber hinaus können Sie Ihre Offerte noch etwas ausschmücken und Referenzen und Beilagen auf der Ausschreibungsplattform hochladen. Anschliessend können Sie diese zusammen mit Ihrer Offerte beim Ausschreiber einreichen. 

 

Unternehmerblatt

Viele Ausschreiber fordern bei Bewerbern ein Unternehmerblatt ein, um sich ein besseres Bild vom Bewerber und seiner Unternehmung zu machen. Daher ist es wichtig, dass so viele relevante Informationen wie möglich auf dem Unternehmerblatt aufgeführt sind.

Dieses beinhaltet zuallererst die wichtigsten Angaben (Adresse und Bankverbindung) zum Unternehmen. Weitere Angaben zur Versicherung sind wichtig, damit der Ausschreiber sieht, wer im Schadensfall haftbar ist, beziehungsweise wie und wo der Unternehmer versichert ist. Auch Informationen über die Anzahl Beschäftigter, Gründungsjahr der Firma und Berufsausweis sind von Vorteil, da sich der Ausschreiber so ein genaues Bild Ihrer Unternehmung machen kann. Die Arbeitsdisposition soll dem Ausschreiber zudem aufzeigen, wie der Unternehmer den Arbeitsaufwand für das ausgeschriebene Projekt einschätzt.

Unternehmerblatt

 

 

Wir beraten Sie gerne